Trocknen

So, hier nun ein klein wenig über das Verarbeiten & Trocknen von Kräutern. Je nachdem was ich also mit Kräutern anfangen möchte, muss ich die Kräuter wählen, ebenso wie ihre Verfassung - ob sie also frisch sind, getrocknet oder gefroren, etc. Hier nun ein paar kleine Anregungen und Tipps für welche Dinge man besser frische und für welche Dinge man besser getrocknete Kräuter benutzt. Außerdem hier auch: Spezialsparte nur zum Thema Räuchern, was ist hier bei der Kräuterverarbeitung zu beachten, was beim trocknen?

Frische Kräuter
Frische Kräuter werden fast ausschließlich zum Kochen & Backen verwendet, sowie für die Herstellung von Kräuterquarks, Yoghurts, Cremes, Tinkturen, etc. Frische Kräuter gibt es jedoch nur im Sommer und so werden viele frische Kräuter gesammelt, gewaschen, kleingeschnitten und eingefroren. Bei Bedarf einfach abtauen lassen.
Anmerkung: Diese sollte man bei Tinkturen aber nicht verwenden. Frisch ist hier Pflicht! (Merin) Es ist zu beachten, dass die Kräuter nicht wild sein müssen oder aus dem eigenen Garten sein müssen. Es wäre natürlich besser, denn dann wüsste man, was man da gerade klein schneidet, aber wenn man es im Kaufhaus kaufen möchte oder muss, ist das natürlich auch in Ordnung.

Getrocknete Kräuter
Wenn man Kräuter trocknen möchte, geht man ganz einfach vor. Man holt sich zur Saison bestimmter Kräuter einfach einen großen Vorrat her, wäscht die Kräuter gut ab, schneidet sie klein (je nach Bedarf) und legt sie dann auf Brettchen, Zeitungspapier oder ähnlichem zum Trocknen aus. Kräuter sind in der Regel nach 1 - 2 Wochen gut durchgetrocknet und können dann trocken über den ganzen Winter als Vorrat gehalten werden. Getrocknete Kräuter kann man für Tees, Salatsoßen, Soßen allgemein, zum Räuchern, etc. benutzen.

Gefrorene Kräuter
Frische Kräuter lassen sich auch einfrieren. Der Aufwand hierfür ist doch relativ gering, daher ist dies auch eine sehr beliebte Art, Kräuter haltbar zu machen. Man holt sich einfach frische Kräuter aus dem Garten, schneidet sie klein und verpackt sie dann entweder in Vakuum oder man packt sie einfach in eine Gefrierdose. Wobei das Vakuum-Verpacken wahrscheinlich die bessere Art ist. ;-) Benutzt werden diese Kräuter meist zum Kochen, da sie aufgetaut ein Ersatz für frische Kräuter darstellen

Räucher-Special
Was muss man also beachten, wenn man Kräuter nur zum Räuchern trocknet? Nun, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder, man macht es so wie immer und schneidet die gesammelten Kräuter schön klein und trocknet sie dann. Man kann aber auch ganze Blätter, Früchte, etc. komplett & am Stück trocknen und aufbewahren. Das alles dann kurz vor Gebrauch im Mörser zerstoßen. Es können auch ganze kleine Äste, etc. getrocknet werden & auch komplett geräuchert werden. Wie es letzten Endes dann tatsächlich gemacht wird, das ist euch selbst überlassen. Macht es so, wie ihr es gerne mögt und lasst euch nix einreden. Jedoch habe ich persönlich häufig gesehen, dass einzelne Kräuter, z. B. nur Rosmarin (also in keiner Mischung verwendet) oft klein geschnitten werden und so auch aufbewahrt werden. Räuchermischungen hingegen werden oft grob in großen Behältern aufbewahrt & eben kurz vor dem Gebrauch zerkleinert.

 

Quelle: Sariah