Augentrost

Lat Euphrasia officinalis

Beschreibung:
Der aufrechte Stengel dieser zierlichen Pflanze ist kaum 15 cm hoch, Blätter eiförmig, meist jederseits fünfzähnig, Kelch vierzähnig oder vierspaltig. Die Kronen rachenförmig, die Oberlippe zweilappig, die untere dreispaltig mit ausgerandeten Zipfeln, die Blüte weiß und blaßviolett, der Schlund gelb; Geschmack schwach-gewürzhaft, salzig.

Fundorte:
Wiesen, Berghänge, Wälder

Blütezeit:
Juli - September

gebräuchliche Pflanzenteile:
die ganze blühende Pflanze

Sammelzeit:
am Beginn der Blütezeit.

Anwendung:
Verwendet wird das blühende Kraut.
innerlich: lösend und lindernd
äußerlich: enzündungshemmend (Augen)

innere Anwendung
Blutarmut Bindehautentzündung Erkältung Kopfschmerzen Verdauungsstörungen

äussere Anwendung
Augenbeschwerden
Augenbrennen
Bindehautentzündungen
entzündete Augen
Gerstenkorn
Lichtempfindlichkeit
Lidrandentzündung
Tränenfluss
Überanstrengung der Augen

Nebenwirkungen:
keine bekannt

Zubereitungen:
Tee innerlich und äußerlich zur Augenspülung.

Kombination:
mit Spitzwegerich, Huflattich bei Husten

 

Quellen: "Grüne Apotheke" GU Grünwald Jännicke; heilkraeuter.de; div.
Bildquelle: pflanzenliebe.de