Tee

Anwendung:
innerlich

Die wohl gebräuchlichste Anwendung von Heilkräutern ist der Tee.
Dieser Tee wird je nach den in ihm enthaltenen Wirkstoffen und dem beabsichtigen Zweck heiß, warm oder kalt getrunken. Ebenso ist die wirksame Menge bei den einzelnen Zubereitungen verschieden. Eine größere Flüssigkeitsmenge ist z.B. bei Schweiss- und Harntreibenden Tees nützlich.

Während Tees mit schweißtreibender Wirkung zweckmäßig abends im Bett heiß getrunken werden, verteilt man im allgemeinen die vorgesehene Teemenge über den ganzen Tag. Besonders wirksam ist oft der Genuss morgens nüchtern.
Die speziellen Angaben finden sich in der Beschreibung der einzelnen Heilkräuter.

Die gebräuchlichste Zubereitungsform, angewendet bei den meisten Blüten und Blättern, ist, die Droge in zerkleinertem Zustand mit der vorgeschriebenen Menge kochenden Wassers zu über brühen.
Dann lässt man bei bedecktem Gefäß (ätherische Öle sind flüchtig!) etwa 10 Minuten ziehen und seiht dann ab.


Quelle: Compact Ätherische Öle & Aromatherapie (vergriffen); div.