Blähungsmildernde Tinktur

Bei Blähungen und nach schweren Malzeiten etwa 20 (Kinder) bzw. 50 (Erwachsene) Tropfen von der Tinktur einnehmen. Vorzugsweise auf Zucker oder mit Flüssigkeit.

Zutaten:
120 ml Doppelkorn (mind. 40%)
5 gr Fenchelsamen
3 gr Anis
3 gr Kümmel
3 gr Angelikawurzel (Engelwurz)
3 gr Liebstöcklwurzel
2 gr Pfefferminze
1 gr Kamillenblüten

Zubereitung
1. Schritt: Kräuter abwiegen und harte Bestandteile im Mörser leicht anstoßen (dadurch geben sie leichter ihre Wirkstoffe ab)
2. Schritt: Kräuter mischen
3. Schritt: Gemischte Kräuter in ein aufgewaschenes Glas (z.B. großes Marmeladenglas, denn die 120 ml Korn müssen ja auch noch hineinpassen) etwa bis zur Hälfte einfüllen (Kräuter quellen im Alkohol)
4. Schritt: Mit dem Alkohol übergießen
5. Schritt: Glas verschließen und an einem warmen Ort 4 bis 6 Wochen ruhen lassen.
6. Schritt: Tinktur anfiltern, in eine dunkle, verschließbare Flasche trichtern und mit Name und Datum versehen.

Durch den Alkohol ist die Tinktur lange haltbar!

Osindras Top-Tipp: Da nur geringe Mengen an Kräutern benötigt werden, muss man kein großen Päckchen kaufen. Die Fenchelsamen, Pfefferminzblätter und Kamillenblüten kann man ganz einfach Teebeuteln entnehmen. die Kräuter darin sind von bester Qualität. Desweiteren kann man statt Doppelkorn auch Vodka oder Alkohol aus der Apotheke verwenden. Dieser ist jedoch teurer. Wohl bekomm´s!!

(Anm.: Kräuter aus den Teebeuteln sind meistens nicht so effektiv wie frische oder einzeln verpackte Kräuter, da hier oftmals auch die Stängel mitverarbeitet werden, um eine größere Menge zu gewinnen)

 

Author: Osindra