1. Gesetze der Magie

Das Gesetz des Zurückkommens
Alles was du tust kommt 3 Mal wieder an dich zurück um dich mit der selben oder sogar einer stärkeren Kraft zu treffen. Egal, ob du gutes oder schlechtes getan hast. Es kann sofort auf dich zurückfallen oder erst Jahre später.

Das Gesetz des Wissens
Wissen ist Macht. Je mehr du über eine Person oder Sache weißt, desto mehr Kontrolle hast du darüber. Also hüte dich zu viel von dir preiszugeben.

Das Gesetz der Selbsterkenntnis
Kenne dein Selbst. Es bedeutet, wenn du dich nicht selbst kennst, dann hast du auch nicht das nötige Wissen um Magie.

Das Gesetz des Zufalls
Zufälle gibt es nicht. Wenn zwei Dinge zur gleichen Zeit passieren, dann ist das nicht Timing sondern etwas, was beides miteinander verbindet.

Das Gesetz der Ähnlichkeit
Was gleich aussieht, ist gleich. Wie im kleinen, so im Grossen. Das ist das Grundgesetz im Voodoo. Wenn du eine Nachbildung von etwas hast, hast du somit die Kontrolle über das Objekt. Für mich ist dieses Gesetz das Gefährlichste.

Das Gesetz der Verbindung
Magie überträgt sich. Wenn du ein Objekt oder eine Person brührst, bist du mit ihr verbunden. Liebe ist die stärkste Verbindung überhaupt.

Das Gesetz der Namen
Wenn du den wahren, vollen Namen einer Person kennst, hast du bereits Kontrolle über sie. Der Name ist eine magische Verbindung. Benutze in der Magie also besser einen Hexennamen, sonst könnte es sein, dass du verhext wirst.

Das Gesetz der Persönlichkeit
Alles ist. Alle Vorkommnisse der Magie können als Lebend und als eigene Persönlichkeit betrachtet werden. Mache dir also die Elemente und Götter nie untertan. Bitte befehle nicht! Sonst könntest du die Hilfe der Elemente verlieren.

Das Gesetz der Identifikation
Wenn zwei Wesen gegenseitig auf sich einwirken, werden sie sich gut genug kennen um die Kräfte und das Wissen des anderen zu teilen. Klingt etwas kompliziert, ist aber ganz einfach. Wenn ein Tier wegläuft, kommt es meist zurück, wenn es gut gepflegt und geliebt wurde.

Das Gesetz der Gegensätze
Alles hat ein genaues Gegenteil. Kennst du also das genaue Gegenteil einer Sache, kennst du die Sache selbst und kannst sie so kontrollieren.

Das Gesetz der Harmonie
Der einzige Weg zu überleben und Kraft zu haben, ist die Balance und Harmonie deiner eigenen Umgebung aufrecht zu erhalten.

Das Gesetz der Falschheit
Alles was schief gehen kann, wird schiefgehen. Und zwar auf die ärgerlichste Weise. (Murphy's Gesetz) Wenn du alle Arten, wie etwas schief gehen kann in Erwägung gezogen hast, kannst du evtl. Fehler, die du gemacht hast noch ausgleichen und so das Ergebnis verändern. Denk positiv!

Das Gesetz der Einheit
Alles ist mit etwas verbunden, direkt oder indirekt. Wenn du also die Zusammenhänge zweier Dinge nicht findest, hast du möglicherweise etwas vergessen. Versuche dich an frühere Leben zu erinnern, dann verstehst du vielleicht, was dieses Gesetz dir sagen will....

 

Quelle: Moon, moonlight3.de