Element: Luft

Himmelsrichtung: Osten
Einflussbereiche: der Geist, jede geistige, intuitive und psychische Arbeit, Erkenntnis, abstraktes Lernen, Theorie, windgepeitschte Hügel, windige Strände, hohe Berggipfel und Türme, Wind und Atem
Tageszeit: Morgendämmerung
Jahreszeit: Frühling
Farben: Weiß, leuchtendes gelb, Karminrot, Blauweiß
Tierkreiszeichen: Zwillinge, Waage, Wassermann
Geräte: Dolch (Athame), Schwert, Weihrauchfass
Geister: die Sylphen
Engel: Michael
Name des Ostwindes: Eurus
Sinn: Geruchssinn
Edelstein: Topas
Räucherwerk: Galbanum
Pflanzen: Weihrauch, Myrrhe, Stiefmütterchen, Primel, Eisenkraut, Veilchen, Schafgarbe
Baum: Espe
Tiere: Vögel, insbesondere Adler und Falke
Göttinnen: Aradia, Aianrhod, Cardea, Nuit, Urania
Götter: Enlil, Khephera, Merkur, Shu, Thoth

Luft repräsentiert den Verstand und die Kommunikation, Wissen und Weisheit, eine Idee und auch Dogma. Es ist trennend und doch verbindend. Die Luft wird durch das Schwert symbolisiert. Es wird im Osten angesiedelt und mit dem Frühling und dem frühen Morgen in Verbindung gebracht. Der Wächter der Elementes Luft ist Eurus (Wicca). Luft ist lebensspendend, kann aber auch vernichtend sein. Luft kann erhalten und schützen aber auch vergiften und zerstören. Die Luft steht für das leichte, verspielte, filigrane, aber auch für die Klarheit. Das Schwert kann vernichten, aber man kann damit auch einen Schutzkreis ziehen.

 

Quelle: Starhawk, Der Hexenkult als Ur-religion der Großen Göttin