Element: Feuer

Himmelsrichtung: Süden
Einflussbereiche: Energie, Seele, Hitze, Flamme, Blut, Vitalität, Wille, Heilung und Zerstörung, Reinigung, Freudenfeuer, Herdfeuer, Kerzenflamme, Sonne, Wüsten, Vulkane, Eruptionen, Explosionen
Tageszeit: Mittag
Jahreszeit: Sommer
Farben: Rot, Gold, Orange, Weiss (wie das Licht der Mittagssonne)
Tierkreiszeichen: Widder, Loewe, Schütze
Geräte: Weihrauchfass, Zauberstab
Geister: die Salamander
Engel: Ariel
Name des Südwindes: Notus
Sinn: Gesichtssinn
Edelstein: Feueropal
Räucherwerk: Weihrauch
Pflanzen: Knoblauch, Hibiskus, Senf, Nessel, Zwiebel, roter Pfeffer, roter Mohn
Baum: blühender Mandelbaum
Tiere: Feuer speiende Drachen, Löwen, Pferde mit Funkensprühenden Hufen
Göttinnen: Brigid, Hestia, Pele, Vesta
Götter: Agni, Hephaistos, Horus, Vulkanus

Feuer repräsentiert die Leidenschaft, den Willen, das Verlangen und die Intuition. Es hat die Kraft zu verändern und zu erschaffen. Das Feuer wird durch den Stab symbolisiert. Es wird im Süden angesiedelt und mit dem Sommer und dem Mittag in Verbindung gebracht. Der Wächter des Elementes Feuer ist Notus (Wicca). Das Element Feuer steht für alles was scharf, heiß, brennend, inspirativ und auf eine ganz eigene Weise reinigend ist. Feuer ist Leben und Tod zugleich. Auf der einen Seite verzehrt es alles, was ihm im Wege steht, doch andererseits sind es winzige Verbrennungsprozesse die uns am Leben erhalten. Das Feuer ist heiß, brennend und ist auf seine eigene Weise reinigend. Aus einer verbrannten Erde entsteht wieder neues Leben.

 

Quelle: Starhawk, Der Hexenkult als Ur-religion der Großen Göttin