Element: Wasser

Himmelsrichtung: Westen
Einflussbereiche: Emotionen, Gefühl, Liebe, Mut, Kühnheit, Trauer, das Weltmeer, die Gezeiten, Seen, Teiche, Ströme und Flüsse, Brunnen, und Quellen, Intuition, das Unbewusste, der Schoss, Zeugung, Fruchtbarkeit
Tageszeit: abendliches Zwielicht
Jahreszeit: Herbst
Farben: Blau, Blaugrün, Grün, Grau, Indigo, Schwarz
Tierkreiszeichen: Krebs, Skorpion, Fische
Geräte: Kelch oder Becher
Geister: Udinen
Engel: Raphael
Name des Westwindes: Zephir
Sinn: Geschmackssinn
Edelstein: Aquamarin
Räucherwerk: Myrrhe
Pflanzen: Farn, Lotos, Moos, Binsen, Algen, Wasserlilien und alle Wasserpflanzen
Baum: Weide
Tiere: Drachen als Schlangen, Delphine und Tümmler, Fische, Robben und Meeressäugetiere, Seeschlangen, alle im Wasser lebenden Geschöpfe und Seevögel
Göttinnen: Aphrodite, Isis, Mariamne, Tiamat
Götter: Dylan, Ea, Llyr, Manannan, Osiris, Neptun, Poseidon

Wasser repräsentiert das Gefühl und das Unbewusste. Es ist nährend und zerstörend und es gibt Mut, aber auch Verzweiflung. Das Wasser wird durch den Kelch symbolisiert. Es wird im Westen angesiedelt und mit dem Abend und dem Herbst in Verbindung gebracht. Der Wächter des Elementes Wasser ist Zephyrus (Wicca). Das Element Wasser steht für alles was feucht, fließend oder von Momenten des Übergangs geprägt ist. Wasser ist extrem flexibel, aber verändert auch, um weniger Widerstand zu erhalten. Wasser reinigt alles, schwemmt alles weg, reißt alles mit. Es hat eine hohe gestalterische Kraft.

 

Quelle: Starhawk, Der Hexenkult als Ur-religion der Großen Göttin