Einen Feind loswerden

Dieser Zauber riecht vom Titel her stark nach Schadenzauber, das gebe ich zu. Wenn Sie ihn jedoch mit der richtigen Intention angehen und Ihrem Feind nicht gleich einen Unfall an den Hals wünschen, kann nichts schief gehen und nichts passieren. Wenden Sie ihn an, wenn Sie Opfer übler Nachrede geworden sind, wenn Sie gemobbt werden oder anderweitig schikaniert und gepiesackt. Der Zauber bietet sich allerdings auch bei Liebeskummer an um den geliebten Menschen, der Sie nicht will, sanft aus Ihrem Leben entschwinden zu lassen.

Zeit:
bei abnehmendem Mond
idealerweise Neumond

Materialien:
eine schwarze Kerze,
eine weiße Kerze,
etwas Räucherwerk,
einen Zahnstocher,
ein kleines Behältnis.

Nehmen Sie die schwarze Kerze und treten Sie ins Freie oder stellen Sie sich an ein offenes Fenster, ganz wie Sie möchten.
Schauen Sie in den Himmel und bitten Sie Aradia, die Mondgöttin, um Ihre Hilfe und Unterstützung.
Nun gehen Sie wieder hinein und entzünden das Räucherwerk. Nehmen Sie einen Duft, mit dem Sie sich wohl fühlen oder auch Weihrauch.
Ritzen Sie in die weiße Kerze die Worte -Schutz, Glück, Wohlbefinden- und entzünden sie.

In die schwarze Kerze ritzen Sie den Namen Ihres Feindes. Wenn Sie Ihren Feind nicht kennen, verwenden Sie ein Symbol.

Schwenken Sie die Kerze im Qualm der Räucherung und sprechen Sie folgende Worte :
So sehr Du mich auch gepeinigt hast, Deine Macht über mich ist nun verblasst.

Nun entzünden Sie die schwarze Kerze und visualisieren in der Flamme, wie Sie glücklich und ohne Feindschaft und üble Nachrede leben. Stellen Sie sich diese Situation in allen Einzelheiten vor und fühlen Sie, wie es Ihnen dabei geht. Halten Sie das Bild fest, solange Sie wollen.
Lassen Sie die Kerzen völlig herunter brennen. Den Stummel der schwarzen Kerze legen Sie später in das Gefäß. Am besten eignet sich hierfür wohl eine kleine Zigarren- oder Zigarillokiste.

Schreiben Sie auf einen Zettel, was Sie Ihrem Feind wünschen und legen Sie diesen Zettel dazu. Achten Sie darauf, dass Sie ihm nur Gutes wünschen und nicht gerade die Beulenpest, denn ansonsten werden Sie irgendwann die Quittung für einen Schadenzauber bekommen. Das ist mit Sicherheit schwer, wo Sie doch so sehr unter dieser Person zu leiden hatten. Doch lassen Sie sich dennoch nicht hinreißen. Wünschen Sie beispielsweise, dass Ihr Feind lernt, ohne Verleumdungen zu leben und Menschen zu schätzen und zu achten. Wünschen Sie ihm das gleiche Glück, das Ihnen nun zuteil werden soll, nämlich ein sorgenfreies und unbeschwertes Leben. Falls Sie sich hier seelisch von einem Expartner trennen wollen, können Sie ihm natürlich noch andere gute Wünsche mit auf den Weg geben. Selbstverständlich können Sie hier noch etwas, das Ihre alte Beziehung darstellen soll beilegen. Etwa eine getrocknete Rosenblüte.
Nehmen Sie das Kistchen und gehen Sie damit zu einem Fluss oder Bach. Werfen Sie es hinein, schauen Sie zu, wie es davon getragen wird und gehen Sie dann zurück, ohne sich nochmals um zu drehen. Bald werden Verleumdung und Feindschaft aus Ihrem Leben verschwunden sein. So, wie sich das Kistchen von Ihnen entfernt, so entfernt sich auch die Feindschaft aus Ihrem Leben.

 

Quelle: Das Buch der Hexen, Sheerie le Fay (hexengemeinde.de), Hartmann Esoterischer Verlag

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok