Pomander

Da die Equilibrien tiefgreifende Veränderungen und alte Muster in unseren Strukturen erreichen und lösen können, dienen die Pomander sozusagen als Schutz zu dem Zeitpunkt, in dem wir uns mit den Balance-Ölen unseren Themen stellen. Aber auch zu Zeiten, wo Sie nicht mit den Balance-Ölen arbeiten, bieten die Pomander einen wertvollen Schutz für unsere Aura und eine Möglichkeit trotz völliger Öffnung zur Außenwelt uns zu schützen.

 

Sie mögen sich fragen, vor was Sie sich denn schützen sollen?

Wenn ich ihnen im Folgenden die Pomander vorstellen werde, wird ihnen die ein oder andere Gefühls- oder Wahrnehmungssituation bekannt vorkommen, oder aber Sie werden wieder einmal von der Faszination der Farben und in diesem Falle auch der Düfte der Pomander eingeholt werden.

Aura Soma kennt derzeit 14 (bzw. 15) Pomander. Pomander bezeichnet eigentlich ein "Duftbukett" und wurde früher zum Schutz, zur Desinfektion von Räumen benutzt, so wie bei der Verwendung von Weihrauch oder Kräutern zum selben Zweck.

Die Pomander bei Aura Soma sind - anders als die Equilibrien - einfarbig und werden in Plastikfläschchen angeboten.

Hierzu vielleicht noch einmal der Hinweis, dass die Equilibrien ungleich empfindsamer und individueller als die Pomander sind. Die Pomander können Sie gerne auch in Ihrer Handtasche transportieren und wenn Sie des nach Schutzes bedürfen, sind sie immer zu Stelle und leicht anzuwenden.

 

Die 14 Pomander in der Aura Soma Therapie

  1. Der Original Pomander (Der weiße Pomander)
  2. Der pinkfarbene Pomander
  3. Der rubinrote Pomander (Der dunkelrote Pomander)
  4. Der rote Pomander/ a. Der korallenrote Pomander
  5. Der orange Pomander
  6. Der goldene Pomander
  7. Der gelbe Pomander
  8. Der olivgrüne Pomander
  9. Der smaragdgrüne Pomander
  10. Der türkise Pomander
  11. Der saphirblaue Pomander
  12. Der königsblaube Pomander
  13. Der violette Pomander
  14. Der tiefmargentafarbene Pomander

Während die Equilibrien direkt auf die Chakren des Körpers aufgetragen werden, gibt man von den Pomandern drei Tropfen direkt auf die linke Hand, verreibt sie mit der rechten Hand und fächert sie sozusagen in die Aura, das heißt, man geht in einem Abstand von etwa 10 cm mit den Händen, die man vorher mit dem Pomander benetzt hat um den ganzen Körper herum, einschließlich Rücken und Hinterkopf.

 

Autor: Caro Katzenbach