Mischen

In der Apotheke eine 30 ml Pipentenflasche besorgen.

Diese wird wie folgt gefüllt

  • 10 ml Alkohol (klarer Schnaps), bei Kindern Obstessig
  • 20 ml Quellwasser oder stilles Mineralwasser (ohne Kohlensäure; kein destilliertes Wasser!)
  • 2 Tropfen aus der "stockbottle"(so heißen die Falschen, in denen die Blütenessenzen verkauft werden) von jeder Blüte, die im Moment benötigt wird (bei den Rescue-Tropfen verwendet man immer die doppelte Menge) hineingegeben und vor der ersten Einnahme gut schütteln Die fertige Mischung ist trotz der Konservierung mit Alkohol oder Obstessig nur etwa 6 Wochen haltbar.

Man sollte sich höchstens 5-8 Blüten für eine Mischung beschränken. Die Wirkung setzt nach ca. etwa drei bis vier Tage ein (außer Rescue).



Dosierung
Vier mal täglich 4-5 Tropfen auf die Zunge gegeben. Die Tropfen werden nicht gleich geschluckt, sondern noch einen Moment im Mund behalten.


In akuten Fällen

Es können 1 bis 2 Tropfen aus der stockbottle der benötigten Bach-Blüte in ein halbes Glas Wasser gegeben und über einem Zeitraum bis zu einer Viertelstunde getrunken werden. Wenn kein Wasser zur Hand ist, kann ein Tropfen aus der stockbottle auf die Handinnenfläche gegeben und mit der Zunge aufgenommen werden. Bei Bedarf wiederholen, bis der akute Zustand abklingt.

Von Dr. Bach ist folgende Einnahmeverordnung überliefert (aus Edward Bach "Blüten die heilen", Heyne Verlag):

Dr. Bach empfiehlt, 2-3 Tropfen aus dem Stock Remedy in einem Arzneifläschchen mit Wasser zu mischen, gut zu schütteln und das Mittel teelöffelweise in der erforderlichen Dosis zu geben. In Notfällen viertelstündlich, in schweren Fällen stündlich und in normalen Fällen 3-4 mal täglich nehmen.

 

Quelle: Mechthild Scheffer, Blütentherapie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok