Biotit

Farbe: Silbrig-grau

Der Biotit löst bei seinem Träger stressbedingte Blockaden im vegetativen Nervensystem. Stresssympthome wie Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Depressionen und Melancholie werden durch Biotit-Scheiben gelindert und geheilt.

Mythologie:
Biotit wird auch Katzengold genannt. 1846 wurde er nach dem Physiker Biot benannt der ihn klassifiziert hat. In Portugal zählt der Stein schon lange zu den verehrten, die vor bösen Geistern und bösen Menschen schützen, viele lassen ihn sich sogar in Türe und Fester einbauen. Oft wird Biotit als Isolator für elektrische Anlagen benutzt, wegen seiner Hitzebeständigkeit.

Beschreibung:

Farbe:
silbrig glänzend, grau, dunkelbraun und schwarz

Chemie:
Silikat Mohshärte:
2,5-3

Wirkung:
Als Anhänger Kette oder Handschmeichler hilft er bei Blähungen, Geburtsschmerzen und bei Gelenkentzündung. Aber auch bei Arterienverkalkung zeigt er seine Wirkung. Eine Pi-Scheibe unter dem Kopfkissen hilft bei Schlafstörungen. Ein Glas Edelsteinessenz vor dem Essen hilft bei übersäuertem Magen. (einfach den Stein in ein Glas Mineralwasser mit wenig Kohlensäure legen). Als Handschmeichler hilft er bei Depressionen, bei Mutlosigkeit und bei Pessimismus, aber auch gegen Stress. Bemerkungen:
Biotit ist sehr empfindlich und sollte öfters unter fliessendem warmen Wasser gewaschen werden. Man sollte ihn öfters reinigen entladen und wieder Aufladen, spätestens dann wenn man kleine Risse an seiner Seite entdeckt. Aufladen in der Sonne.

 

Bildquelle: Wikipedia