Korallen

Rote Koralle
Als Schutzstein bewahrt uns die Koralle vor dem Einfluss böser und neidischer Menschen und versammelt in uns Energie, Freude und Lebenskraft.

Schaumkoralle
Sie stärkt in uns Liebesgefühl, das Bedürfnis nach Partnerschaft und Freundschaft. Als Schutzstein bewahrt uns die Koralle vor dem Einfluss böser und neidischer Menschen und versammelt in uns Energie, Freude und Lebenskraft.



Mythologie
Die Koralle ist schon sehr lange ein magischer Schutzstein. In Ägypten legte man ihn den Hohenpriestern und Herrschern ins Grab. Die Koralle soll Glück bringen, da sie die Menschen an göttliches Blut erinnerte. Schon früh wurde die Koralle als Heilstein bei Gefäßerkrankungen eingesetzt. Die Bedeutung des aus dem griechischen stammenden Wort Koralle ist unbekannt. Sie gilt ausserdem als Schutzstein gegen Hagel und Donnerschlag.

Beschreibung
Koralle ist ein Organischer Edelstein

Chemie:
Kalzium-Karbonat

Mohshärte:
3-4

Farbe:
rot, rosa, weiss, schwarz

Sternzeichen
Koralle verleiht dem Stier, dem Fisch und der Waage Sicherheit.

Chakra
Je nach Farbe: Wurzelchakra(rot), Herzchakra(rosa) und Nabelchakra(schwarz)

Wirkung
Koralle hilft bei Menstruationsstörungen, bei Gefässerkrankungen, bei Milzproblemen und fördert den Sexualantrieb. Sie wird bei Unfruchtbarkeit empfohlen und beugt Missbildungen des Embryos vor. Im alter schützt sie vor Knochenbrüchen. Sie macht unempfindlich vor Neid und Missgunst und lässt Menschen offener und freundschaftlicher begegnen.

Hinweise
Koralle kann bei Hautkontakt die Farbe verlieren und sollte auch nicht in heisses Wasser gelegt werden.

Verwechslungen
Höchstens mit Imitationen.

Imitationen
Da Korallen unter Naturschutz stehen sind sie sehr selten. Imitationen aus Plastik sind häufig, sind allerdings weicher.

 

Bildquelle: edelsteine.de