Sardonyx

Farbe: Schwarz mit hellen bis weißen streifigen Einschlüssen

Der Sardonyx befreit vor Depressionen und stärkt die Partnerschaft. Sardonyx bringt nicht nur Glück in der Liebe, sondern auch Glück im Spiel und mehr Gerechtigkeitsempfinden gegenüber der Wahrheit.

Menschen, welche sich in Trauer oder einem schweren Lebensabschnitt befinden, sollten unbedingt eine Sardonyx-Kette zum Schutz am Hals tragen, da ein Unglück selten allein kommt. Vergesslichkeit und Konzentrationsschwächen werden durch den Sardonyx gelindert.



Die Beszeichnung ist eine Wortverbindung zwischen Sarder und Onyx, da er jene Farben verbindet.



Mythologie:
Die Verehrung als Heil und Schutzstein reicht bis ins Mittelalter zurück. Er galt als Stein er Fülle und Beredsamkeit. Für HvB gehörte er zu den Wichtigsten heilsteinen. Sie setzte ihn gegen Hitzige Gefühle ein "Fieber".

Beschreibung:
Auch eine Chalzedonart

Chemie:
Siliziumdioxis

Mohshärte:
6.5-7

Farbe:
schwarz, braun weiss gebändert

Sternzeichen:
Der Sardonyx gehört zum Steinbock und schenkt ihn Plichtgefühl und Wirklichkeitssinn.

Chakra:
Stirn oder Wurzelchakra

Wirkung:
Sardonyx hilft bei Durchfall und stärkt die Sinnesorgane. Er wirkt positiv auf den Rücken und auf das patasympatische Nervensystem. Er beugt Atemwegserkrankungen vor und stärkt aktiv das Immunsystem. Er lässt eitrige Wunden abheilen. Er stärkt die Aufnehmefähigkeit und bringt Zuversicht. Er hilft Kummer zu überwinden und wird als stein der Freundlichkeit gepriesen.

Hinweise:
In der heutigen Zeit ist er recht selten.

Verwechslungen:
Sehr häufig mit Achat, Sardonyx aber hat klar abgetrennte Farblinien.

Imitationen:
Gefärbte Achate

 

Bildquelle: edelsteine.de

    

 

   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok