9 - Hagalaz


Hagalaz Hagel

Lautwert: H Urgermanisch: hagalaz
Gotisch: hag
l Altenglisch: hægl
Nordisch: hagall

Runen-Halbmonat: 28.10. - 12.11.

Gottheiten: Hella, Holda

Geschlecht: weiblich

Farbe: grau

Element: Wasser

Schlüsselwörter:
· Kosmisches Muster, kosmischer Rahmen · Vollendung
· Vereinigung (das kosmische Ei)
· Evolution (innerhalb eines Rahmens)
· Schutz

Magische Wirkung:
· Vollkommenheit und Gleichgewicht der Kräfte
· Mystische und göttliche Erfahrung und Wissen
· Operationen der Entwicklung und der Evolution
· Schutz

Esoterische Interpretation des Namens:
Eis-Ei oder Ursame des kosmischen Lebens und Musters

Ideographische Interpretation:
Verbindung zweier aufrecht stehender Balken (Reiche des Seins) durch einen schrägen Querbalken in Fachwerkbauweise - nordische Form: Urmuster der Schneeflocke.


Hagalaz stellt das kosmische Eis-Ei dar, das die kristallisierte magische Macht und das kosmische Urmuster beinhaltet. Das Hagelkorn stellt ein Symbol für das brodelnde "Rauhreif-Ei" dar, das den Samen von Ymir enthält, dem Ur-Riesen des Rauhreifs. Ymir entstand aus der Kreuzung des Weltenfeuers von Muspellsheimr mit dem Welteneis von Niflheimr. Diese Rune verkörpert das vollständige potentielle Paradigma des Multiversums - das Ei der Manifestation.
Die H-Rune verkörpert das Mysterium der Struktur der Welt und definiert die Urform des Multiversums. Die Schneeflocke formt sich selbst nach dem sechsfachen Muster des alten heiligen Zeichen : h :, welches später im Jüngeren Futhark das Zeichen : H : ersetzte.
Hagalaz repräsentiert das vollendete Modell, das die potentielle Energie neutraler Macht im Multiversum enthält, die aus der dynamischen, schöpferischen und generativen Einheit von Feuer (Energie) und Eis (Antimaterie) entsteht.
Die H-Rune beschreibt die ewige kosmische Harmonie. In der germanischen Religion und Mythologie stellt die Zahl neun die heiligste und geheimnisvollste aller Zahlen dar: Yggdrasill besteht aus neun Welten, Ödhinn hing neun Nächte lang auf jenem Baum um die Runen zu empfangen, der Gott Heimdallr wurde von neun Müttern geboren und so weiter. Es ist die Zahl der Vollendung, die zu einer Expansion von Macht und Produktivität führt.
Hagalaz ist die Mutter der Runen, einerseits auf Grund ihres numerischen Wertes, andererseits wegen ihrer Form : h : (die tatsächlich die ursprüngliche Ausgangsform darstellen könnte). Aus der sechsteiligen Hagalaz können alle runischen Formen abgeleitet werden, wenn man sie in einer dreidimensionalen Figur anordnet. Die H-Rune steht für stetige Evolution innerhalb eines vorgegebenen Rahmens.
Hagalaz ist das Zeichen des Schutzes und des Banns, da der vollendete und harmonische Charakter dieser Rune besondere Sicherheit mit sich bringt und dem Eindringen disharmonischer Elemente vorbeugt.