20 - Mannaz

Mannaz Mensch

Lautwert: M
Urgermanisch: mannaz
Gotisch: manna
Altenglisch: mann
Nordisch: maðr

Runen-Halbmonat: 14. 4. - 28. 4.

Gottheiten: Heimdall

Geschlecht: männlich

Farbe: blau

Element: Luft

Schlüsselwörter:
· Göttliche Struktur
· Göttliche Verbindung
· Intelligenz
· Androgyn
· Eingeweihter

Magische Wirkung:
· Bewusstmachung der göttlichen Struktur der Menschheit
· Förderung der Intelligenz, des Gedächtnisses und ganz allgemein der geistigen Kräfte
· Ausgleich der "Pole der Persönlichkeit"
· Öffnen des "geistigen Auges" (hugauga)

Esoterische Interpretation des Namens: der göttliche Vorfahr und Himmelsvater

Ideographische Interpretation: Vermählung zwischen Himmel und Erde


Mannaz ist das Mysterium der göttlichen (archetypischen) Struktur in jedem Einzelwesen und in der Menschheit im allgemeinen. Diese Struktur wird vom Gott heimdallr als Urahn der Menschheit verliehen. Eine Schilderung davon finden wir in der "Rigsthula" der Älteren Edda. Sie beschreibt, wie Rigr (Heimdallr) die archetypischen Repräsentanten der drei sozialen Funktionen in der Welt der Menschen hervorbringt - den Ernährer, den Krieger und den Priester/König - welche die drei Ebenen der göttlichen Struktur widerspiegeln. Heimdallr ist eigentlich Odin in einer seiner vielen Ausdrucksformen, der des Ur- und Allvaters (Alfaðir).
Die Mannaz- Rune stellt das Symbol Heimdalls als genetische Verbindung zwischen Göttern und Menschen und als Wächter von Bifröst dar. Dies ist die Rune, die die Entstehung der germanischen Völker aus der göttlichen Ordnung und die göttliche Abstammung der Menschen beschreibt. Sie repräsentiert das Mysterium der Menschheit und die runische Struktur in der menschlichen Seele.
Mannaz ist die Macht menschlicher Intelligenz, Vernunft, Erinnerung und Tradition. Es ist das Runenzeichen des "vollendeten Menschen", des vollkommenen menschlichen Wesens, des Eingeweihten in einen der vielen Kulte des "Alten Glaubens".
Mannaz stellt ein androgynes, archetypisches Wesen dar, und ihr Mysterium verkörpert somit die Macht des Androgynen in der psychologischen Sphäre der Menschheit. Die M-Rune repräsentiert die Einrichtung der Blutsbrüderschaft.